logo

Aromaöle

Aromaöle sind nicht nur dazu da gut zu riechen, denn sie können weit aus mehr. Es gibt über 200 verschiedene ätherische Öle, die nicht nur Aromaöle, sondern auch Duftöle genannt werden. Diese ätherischen Öle werden alle aus Pflanzen gewonnen, durch die so genannte Kirlianfotografie. Durch diese Art der Gewinnung von Pflanzenkraft kann vielen Menschen geholfen werden.

Aromatherapie mit Aromaöl aus dem Online Shop

Denn mit diesen Aromaölen werden Aromatherapien der unterschiedlichsten Wirkungsweisen praktiziert. Hierbei macht es allerdings einen Unterschied, ob ein Aromaöl antibakteriell, antiviral oder beruhigend wirken soll. So sollte immer darauf geachtet werden dass das ausgesuchte Aromaöl auch den gewünschten Effekt erzielt. Denn obwohl die Aromaöle keine Arznei sind, können sie starke Wirkungen erzielen. So sollte man beim Kauf eines Aromaöl darauf achten, dass es nicht nur gut riecht, sondern auch keine Nebenwirkungen mit sich bringt. So gibt es bekannte Aromaöle wie Teebaum, Jasmin, Lavendel oder Vanille, deren Wirkung jeder glaubt zu wissen. Doch es gibt auch welche wie Basilikum oder Zimtblätter, die ebenfalls ihre Wirkungen haben. Teebaumöl wird zum Beispiel nicht nur in der Gesichtskosmetik angewandt um die Haut zu entspannen und Pickeln vorzubeugen, sondern auch um Haare zu kräftigen und gleichzeitig geschmeidig zu machen, oder aber auch als Körperöl. Hierbei wirkt es reinigend, heilend, regenerierend und zugleich erfrischend auf den ganzen Körper. Jasmin wiederum wird vor allem gegen Nervosität angewandt oder wenn jemand Schlafstörungen hat.

Duftöle online kaufen

Denn das Öl des Jasminbaums wirkt wärmend, sinnlich, harmonisierend und verbreitet einen süßlichen Duft, bei dem man sehr gut entspannen kann. Lavendel ist zum Beispiel ein Aromaöl welches sehr vielseitig wirkt und daher bei vielen Sachen angewandt werden kann.
Lavendel riecht sehr blumig, waldig und kräuterartig, daher kann es nicht nur als Mottenschutz eingesetzt werden. Da es sehr entspannend und ausgleichend wirkt, wird es vor allem als Anti-Stress und Anti-Rauch Mittel eingesetzt. Doch auch als Ruhepol bei Autofahrten, gegen Grippe und Erkältungen, in Haarpflegeprodukten für geschmeidiges Haar, oder aber auch als Erfrischung in der Sauna.

Duftkerzen

Vanille wird gerne in Duftkerzen oder aber auch als Duftöl in Schälchen verwendet und fast jeder riecht es gerne. Denn der Duft der Vanille ist warm, süß, weich und harmonisierend und läd zum Wohlfühlen und Entspannen ein. Die Wirkung von Basilikum ist jedoch nicht so bekannt wie die von Vanille und Lavendel. Basilikum wird nämlich gegen Schlafstörungen, Depressionen, Verstimmungen und zur Stärkung der Konzentration eingesetzt. Ebenfalls ist die Wirkung von Zimtblättern viel umfangreicher als weihnachtlichen Duft zu verbreiten. Der würzig, warme, sinnliche Duft von Zimtblättern wirken auch krampflösend und kreislaufanregend und spendet Geborgenheit. So enthalten viele Pflegeprodukte wie Badesalz, Cremeduschen, oder Duftseife den Zimtduft.

Zitronenduft gegen Mücken

Doch dies sind nur einige Aromaöle, es noch viele viele mehr. Der Duft der Zitrone wirkt nicht nur erfrischend, sondern steigert die Konzentration, hemmt andere Gerüche und schützt vor Mücken. Ylang Ylang wirkt zum Beispiel nicht nur in Parfum oder Cremes verwendet, sondern hilft auch gegen Schlafstörungen, Nervosität. Außerdem wirkt es aphrodisierend, potenzfördernd, erotisch anregend und betörend.
So sollte man sich vorher informieren welche Wirkung man erzielen möchte und diese Aromaöle und noch viele weitere entweder kaufen oder aber auch selber herstellen.