logo

Entspannt baden: So schaffen Sie sich ein angenehmes Ambiente

Gehört es für Sie auch zu einem gelungenen Feierabend, sich ein heißes Bad einzulassen und dabei in behaglicher Atmosphäre zu entspannen und den Tag Revue passieren zu lassen? Wenn Sie sich dabei Gedanken um die Verwendung der richtigen Badezusätze machen, dann sollten Sie auf die Verwendung ätherischer Öle vertrauen, denn diese haben nicht nur einen pflegenden Effekt auf Ihre Haut, sondern auch eine besondere Wirkung auf Ihre Sinne.

Je nach Stimmungslage findet sich ein passendes Öl

Die Wirkung hochwertig gewonnener Öle ist unbestritten, Sie können zwischen unterschiedlichen Kräutern wählen, die erwiesenermaßen eine beruhigende, entspannende oder aufhellende Wirkung auf Ihre Stimmung haben. Bekanntermaßen haben Melisse und Baldrian einen beruhigenden Effekt, während Bergamottöl stimmungsaufhellend wirkt. Wenn Sie zusätzlich etwas Gutes für Ihre Haut tun möchten, sollten Sie zu Geranie greifen. Diese Blumen machen sich nicht nur auf dem Balkon sehr gut, sondern machen trockene Haut wieder zart.

Vielleicht haben Sie Lust auf einen orientalischen Abend, dann können Sie mit Kerzenschein ein besonderes Ambiente in Ihrem Badezimmer schaffen und unterstützen diesen Effekt mit Patschuliöl für die Badewanne. Der intensive Duft weckt die Sinne und wirkt antiseptisch bei kleinen Wunden oder Abschürfungen. Bei der Verwendung ätherischer Öle in Ihrem Badezusatz gibt es generell zwei Faktoren, die ihre Wirkung entfalten, dies wäre zum einen die pflegende Komponente für Ihre Haut und zum anderen die stimmungsbeeinflussende für Ihre Seele. Gerade nach einem hektischen Tag oder Stress in Ihrem Umfeld tut Ihnen ein Vollbad mit Rosenöl, Helmkraut oder Jasmin sehr gut.

Die richtige Verwendung von ätherischen Ölen ist entscheidend

Auch wenn Sie ein großzügiges Vollbad genießen möchten, sollten Sie in der Verwendung des ätherischen Öles sparsam bleiben. Einige Tropfen sind absolut ausreichend, vor allem da Sie immer eine entsprechende Mischung verwenden und niemals das Öl pur dem Wasser beimengen sollten. Mischen Sie Ihren Lieblingsduft mit Sahne oder Milch bzw. mit Mandel- oder Kokosöl und geben ihn anschließend in ein nicht zu heißes Vollbad. Auch wenn Sie stundenlang in der Wanne bleiben möchten, sollten Sie die Wirkung auf Ihren Kreislauf nicht unterschätzen und deshalb nicht länger als 20 Minuten im Wasser bleiben. Auch die Haut wird durch längeres Baden ausgetrocknet.